Dachzelte

Deine ultimative Flexibilität

Was genau bedeutet es ultimativ flexibel zu sein? Wer schonmal mit seinem Auto in den wohlverdienten weiter entfernten Urlaub gefahren ist, der weiß genau, eine genaue Uhrzeit wann man wo ist, kann man nicht planen. Im Gegenteil! Teilt man seinen Freunden mit, das man auf jeden Fall gut durchkommt, weil man sich sicher ist das der Verkehr, grade wenn man losfährt gemäßigt ist, trifft meistens das Gegenteil ein. Sagt man seinen Freunden das man länger braucht, weil man bestimmt im Stau an der Grenze steht, geschieht wieder genau das Gegenteil. Gut, das kann ein Dachzelt nicht ändern, aber den Komfort zu haben einfach vor dem Stau oder während eines Staus die nächste Abfahrt zu nehmen und z. B. auf einem P+R Parkplatz mit höchstem Komfort den Stress vergessen zu lassen und einfach ein paar Stunden im eigenen „Palast“ zu schlafen schon. Flexible Urlaubsplanung ganz ohne Stress!

Ein ganz wichtiger Punkt ist natürlich auch, das man zeitlich flexibel ist. Ein Dachzelt steht in wenigen Minuten, und das überall, während ihr bei einem herkömmlichen Zelt erst einmal schauen müsst, wo der passende Untergrund ist. Selbst wenn ihr dann den passenden Boden gefunden habt, müsst ihr es noch mühevoll mit Heringen verankern, um sicherzugehen das euch nachts keine Windböe hinfort weht. Anders beim Dachzelt, die Schutzhülle abgemacht, klappt ihr das Zelt in wenigen Sekunden auf und habt einen stabilen Schlafplatz, den so leicht keine Windböe etwas anhaben kann.

Flexibilität bedeutet aber auch spontan auf viele weitere unvorbereitete Situationen reagieren zu können. Ihr habt ein Hotel gebucht und kommt zu spät zum Check-in? Oder noch schlimmer, ihr habt ein Hotel gebucht und das Hotel hat eure Buchung durch einen Systemfehler nicht erhalten oder automatisch storniert. Mit eurem Dachzelt ist diese Extremsituation nur halb so schlimm, denn dank der Bodenunabhängigkeit könnt ihr es auch spontan auf jedem Untergrund bequem machen. Der Ärger wird in null Komma nichts vergessen sein.